§ 9 Auflösung des Vereins

(1) Die Auflösung des Vereins kann nur in einer dazu ordnungsge­mäß einberufenen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Für diesen Beschluss sind 2/3 der Stimmen aller stimmberechtigten or­dentlichen Mitglieder und Fördermitglieder des Vereins erforderlich.

Wenn in der einberufenen Versammlung die verlangte Zustimmung von 2/3 Mehrheit aller dem Verein angehörenden ordentlichen undFördermitglieder nicht erzielt wird, so ist innerhalb von vier Wochen eine zweite Versammlung einzuberufen, die mit 3/4-Mehrheit der an­wesenden Stimmberechtigten endgültig beschließt.

(2) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins fällt das Vermögen des Vereins an die Verbandsgemeinde Montabaur für die Förderung kultureller Aufgaben. Eine Rückführung des Vermögens an die Mit­glieder bleibt ausgeschlossen.